Einträge von mfrischler

, ,

„Der Anwaltsberuf 2035“ Umfrage-Präsentation

Wie sehen Anwälte die Auswirkungen der Digitalisierung in der Rechtsbranche? Präsentation & Diskussion der Future-Law Umfrage „Der Anwaltsberuf 2035“ Großer Andrang herrschte am 2.10.2017 bei der Präsentation der Anwaltsumfrage zur Zukunft des Anwaltsberufs, die Future-Law gemeinsam mit Gastgeber Hypo Vorarlberg in Wien und dem IT-Experten ADVOKAT beauftragt hatte. Die abwechslungsreiche Präsentation der Umfrage durch Sophie Martinetz […]

Wer vertraut dem Roboter-Rechtsanwalt?

Zukunft. Die Digitalisierung ist dabei, auch die Anwaltskanzleien zu verändern: Sie bringt neue Arbeitsweisen und neue Möglichkeiten, ergab eine Studie im Auftrag von Future-Law, die kürzlich in Wien präsentiert wurde. („Die Presse“ | 22.10.2017 | von Michael Köttritsch) Es war tatsächlich so: Österreichs Juristen haben mit der Digitalisierung begonnen, als sich nur wenige unter dem […]

Anwaltei 2035: „Mandanten werden weiter auf Menschen vertrauen“

Warum noch einen Menschen nehmen, wenn Software komplexe Rechtsfälle binnen Sekunden recherchiert? Wo sich Anwälte 2035 sehen („derstandard.at“ | 16.10.2017 | von Lara Hagen) Die gute Nachricht zuerst: Digitalisierung wird auch in der Anwaltei mehrheitlich als Chance gesehen. Zumindest ist das ein Ergebnis der Befragung von 234 Juristen (mehrheitlich Anwälte, aber auch Konzipienten und juristische […]

Wie Österreichs Anwälte digitaler werden wollen

Wien. Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Rechtsbranche waren Thema einer Umfrage von Future-Law, Hypo Vorarlberg in Wien und Advokat. Sophie Martinetz (Future-Law) sieht die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in Österreich der Digitalisierung der Rechtsbranche mehrheitlich positiv gegenüberstehen: […] Lesen Sie weiter bei extrajournal.net

„Die Presse“ über „Der Anwaltsberuf 2035“

Mehr Effizienz, aber größere Hacker-Gefahr Umfrage in Rechtsbranche gewährt Einblicke in Erwartungen an die Arbeit von morgen. („Die Presse“ | Print-Ausgabe | 02.10.2017) Wien. Welche Erwartungen verbindet die Rechtsbranche und insbesondere die Anwaltschaft mit der Digitalisierung? Um diese Frage kreiste eine stichprobenartige Befragung, […] Lesen Sie weiter bei diepresse.com

Future-Law Diskussionsabend

Wer haftet, wenn die Technik einen Fehler macht? Was bringen Automatisierung, autonome Systeme, Legal Tech und IoT für Risken? Wir hatten am 25.9.2017 eine sehr spannende Diskussion mit dem Publikum und Birgit Wirth (in Vertretung von Rita Wittmann, UNIQA Rechtsabteilungsleiterin), Robert Hoffmann, Technical Evangelist, Microsoft, Hermann Wilhelmer, Geschäftsführer Lauff und Bolz und Árpád Geréd, Rechtsanwalt […]

Rückblick #EFA17 mit Future-Law

Anlässlich des EUROPEAN FORUM ALPBACH lud Future-Law im Rahmen des Political and Legal Symposium in den Alpbacher Bergen zur Breakout Session „Legal tech and the law: artificial intelligence between anticipation and scepticism“ (in Kooperation mit Future-Law und der Bucerius Law School) mit Bertram Burtscher, Freshfields, Christian Dirschl, Wolters Kluver, Sophie Martinetz, Future-Law, Andreas Freitag, EY, Markus Hartung, […]

Der digitale Anwalt – „TREND“-Artikel

veröffentlicht in TREND Ausgabe 34/2017 Gastkommentar BERTRAM BURTSCHER (Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP) und SOPHIE MARTINETZ (Gründerin Future-Law)   Digitalisierung und Innovation in der juristischen Arbeit kommen nun auch in Anwaltskanzleien und Rechtsabteilungen an. Wer aber glaubt, dass Juristen durch Roboter ersetzt werden, der irrt. Technisch anspruchsvoller wird die Juristerei freilich allemal. Weiterlesen auf www.trend.at