Werden Chatbots von einem Legal Tech-Unternehmen oder einer Anwaltskanzlei eingesetzt, spricht man von Legal Chatbots. Bei Chatbots handelt es sich um Programme, die mit einem Nutzer innerhalb einer Chat-Umgebung automatisiert schreiben können und so jederzeit eine Kommunikationsmöglichkeit zwischen Nutzern und Firmen bieten.

Kein Anwalt kann rund um die Uhr verfügbar sein. Legal Chatbots dagegen schon. Mit Legal Chatbots können die Anwaltskanzleien die Mandantenkommunikation vereinfachen— und das ganze automatisch.

Wozu eignen sich Legal Chatbots?

Legal Chatbots eignen sich zur automatisierten Beantwortung kurzer Fragen mit kurzen Antworten (die Darstellung von langen Texten ist im Chatbereich nicht praktikabel), zur Freigabe und zum Upload von Dokumenten und zur Veranschaulichung von weiteren Informationen über das juristische Unternehmen oder die Kanzlei, auch unter Verwendung von  Foto- oder Videoinhalten.

Was sind die Vorteile von Legal Chatbots?

  • Legal Chatbots haben gegenüber der bisherigen Kommunikation mit Anwälten über Telefon oder E-Mails folgende Vorteile:
  • 24-stündige Erreichbarkeit und direkte Antwort innerhalb von Sekunden
  • Erste einfache Antworten können dem Klienten bereits automatisiert im Chat gegeben werden
  • Zeitersparnis Mandant: da keine Telefonschleife oder langes Warten auf Antworten per E-Mail mehr nötig sind
  • Zeitersparnis für den Rechtsanwalt: da der Fall schon in Eckpunkten „auf dem Schreibtisch“ liegt inkl. eventuell hochgeladener Dokumente
  • Auch die Hemmschwelle eines Mandanten einen Anwalt überhaupt zu konsultieren ist deutlich niedriger, speziell bei Kostentransparenz innerhalb der Kommunikation im Chatbot

Legal Chatbots sind inhaltlich recht eingeschränkt und nur spezialisiert nutzbar. Eine echte Kommunikation findet nicht statt. Jedoch konnten trotz dem begrenzten Wissen schon vielen hunderttausenden Rechtsratsuchenden weltweit geholfen werden.

Ihr Future-Law Team,

Sophie Martinetz & Sophie Werner

Sophie Martinetz