Die Demokratisierung des Rechts bedeute, sagt Sophie Martinetz von der Digitalisierungsplattform Future-Law, „dass es konsumentenorientiert ist und den Menschen in den Mittelpunkt stellt“.

(Die Presse | 26.8.2018)

Die Gruppe ist groß: 70 Prozent der Österreicher können sich vorstellen für ausgewählte Leistungen einen Roboteranwalt zu Rate ziehen. Vertraut wird automatisierten Services dann, wenn gesichert ist, dass sie von Rechtskundigen kontrolliert werden, erhob LexisNexis für ein Whitepaper zur Digitalisierung in der Rechtsbranche.
Digitaler Zugang zum Recht, das ist für Sophie Martinetz, Gründerin der Plattform Future-Law, eine Form von Demokratisierung des Rechts: […]

Weiterlesen auf diepresse.com