Legal Tech steckt noch in den Kinderschuhen – aber es gibt kein Zurück.

Von Petra Tempfer
(Wiener Zeitung | 19.10.2018)

Wien. Es gibt etwa 6000 Anwälte in Österreich, und fast alle Kanzleien verwenden ein Anwaltsprogramm. Darüber hinausgehende Digitalisierungswerkzeuge nutzen vermutlich ein Drittel, künstliche Intelligenz oder komplexes Machine Learning (Wissenserwerb mit Hilfe selbstlernender Algorithmen, Anm.) nur zwei Handvoll, sagt Juristin Sophie Martinetz. Gemeinsam mit Sabine Schuh, Kammeramtsdirektorin der Rechtsanwaltskammer Wien, erzählt sie im Interview mit der „Wiener Zeitung“, inwieweit das Thema Legal Tech noch in den Kinderschuhen steckt – dass es aber auch keinen Weg zurück mehr gibt.

„Wiener Zeitung“: In welchen speziellen Bereichen hat sich Legal Tech bereits etabliert? […]

Weiterlesen auf wienerzeitung.at