Einträge von swerner

In-Memory-Computing in der Kanzlei

In Memory Computing ist die Sicherung von Daten im RAM über viele vernetzte Geräte hinweg und die parallele Datenverarbeitung ermöglicht und folglich dadurch die Verarbeitung erheblich beschleunigt.

PDF und OCR – Das ABC der Texterkennung

OCR, Optical Character Recognition (Optische Zeichenerkennung), oder Texterkennung, ist eine Technologie, die die Umwandlung unterschiedlicher Dokumente in bearbeitbare und durchsuchbare Dateien ermöglicht. Diese Dokumente sind beispielsweise gescannte Papierdokumente, PDF-Dateien oder Digitalbilder, handgeschriebene oder gedruckte Texte.

Gruppierungen der Legal Tech Start-Ups

Anschließend an den letzten Blogpost zum Thema Kategorisierung der Legal Tech Start-Ups würden wir in Folge gerne etwas genauer die Gebiete erkunden, in welchen eben diese am wahrscheinlich signifikantesten vertreten sind. (Dies stellt weder eine Rangliste noch eine abschließende Aufzählung dar, ebenfalls ist sie nicht universell repräsentativ.)

Differenzierung der Legal Tech Start-Ups

Anwälte werden tendenziell gerne in Schubladen gesteckt, obwohl die stigmatisierten Images oft gar nicht zutreffen. Mit neuen Ansätzen wagen sich teils disruptive Legal Tech Start-Ups auf den Markt und obwohl wir niemand in eine Box stecken wollen, kann eine gewisse Kategorisierung in diesem boomenden Feld vielleicht ganz hilfreich sein ;).

Algorithmen: Lawyer 4.0

Algorithmen geben die Befehle für alle digitalen Prozesse. Sie sind die Substanz die ausmacht, was digital (im Rechner oder in beliebigen anderen digitalen Geräten) passiert. Per Definition ist ein Algorithmus eine eindeutige Handlungsvorschrift, die aus endlich vielen präzise formulierten, wohldefinierten Einzelanweisungen besteht, zur Lösung eines Problems oder einer Problemklasse.

E-Discovery: Häufigste Anwendung von Legal Tech

Als E-Discovery (Electronic Discovery / eDiscovery ) werden Vorhergehensweisen bezeichnet, bei denen Daten lokalisiert, gesichert und durchsucht werden, um diese dann als Beweismaterial in Verfahren verwenden zu können. Es wird oft nicht als Cutting Edge angesehen unter den Legal Tech Technologien, unter anderem weil es schon länger auf dem Markt ist. Aber der Nutzen spricht […]

Rechtsautomation vs. Artificial Intelligence

Die Automatisierung im generellen ist die Übertragung von Funktionen des Produktionsprozesses, insbesondere Prozesssteuerungs- und -regelungsaufgaben vom Menschen auf künstliche Systeme. Die Informatik hat hierfür komplexe Logikmodelierungen aber ist bei den semantischen Instrumenten beschränkt — wohingegen man bei der Rechtsanwendung mit einfacheren Logiken auskommt aber ein semantisch weiterentwickeltes Verständnis voraussetzt.

Big Data, Big Deal? – Predictive Analytics

Unter dem Begriff Big Data kann einerseits große und schnell wachsende Datenmenge verstanden werden, andererseits leistungsstarke IT-Lösungen und Systeme. Doch wo kommt sie auch im Alltag konkret zum Tragen? In der Anwalterei wird täglich mit großen Datenmengen hantiert, sei dies bei der Recherche oder zum Beispiel Due Diligence Angelegenheiten. Aber die manchmal schier unendlichen Datenmengen […]

,

ELTA Ambassador Sophie Martinetz

Die European Legal Tech Association (ELTA) ist ein Konglomerat von Kanzleien, Unternehmen, Legal Technology Providern, Start Ups und Individuen aus Europa. Sophie Martinetz ist eine von 21 Ambassadoren über Europa verstreut mit der Mission die Bedeutung von Legal Tech-Innovationen auf dem europäischen Rechtsberatungsmarkt zu stärken und zu fördern.